Startseite


Mission für Europa

 

Das „Institut St. Justinus“ wurde im Jahre 1996 in Mariazell gegründet. Das Institut ist staatlich und kirchlich anerkannt und versteht sich als Werk der Erstverkündigung und der Neuevangelisierung.

Schwerpunkte der Tätigkeiten:

  • Religiöse Unterweisungen und Informationen
  • Katholischer Glaubensunterricht
  • Konvertiten Unterricht in verschiedenen Sprachen
  • Betreuung von Katechumenen und Neugetauften
  • Ausbildung von Katechisten (LAK)
  • Apostolats Schulungen für freiwillige Mitarbeiter
  • „Bibeln aus aller Welt“
  • Verbreitung der Hl. Schrift in zahlreichen Sprachen

Das Institut St. Justinus ist ekklesial, missionarisch, marianisch und vinzentinisch ausgerichtet. Seine Tätigkeiten bestehen vor allem in religiösen Unterweisungen und Informationen, katholischem Glaubensunterricht in verschiedenen Sprachen für Taufbewerber und Katechumene sowie in der Betreuung der Neugetauften, der Ausbildung von Katechisten (LAK) und in der Apostolatsschulung für freiwillige Mitarbeiter.

Die Quelle für das geistliche und apostolische Leben ist die hl. Eucharistie und das Gebet. Für das Wirken in der Welt ist die Verbindung von Gebet und Apostolat eine notwendige Voraussetzung, um in rechter und glaubwürdiger Weise Christus zu verkündigen.

Es war der auferstandene Herr, der seinen Jüngern die Zusage gegeben hat, alle Tage bis zur Vollendung der Weltzeit bei ihnen zu sein und der ihnen gleichzeitig einen konkreten Auftrag gab: „Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch geboten habe. Und seid gewiß: Ich bin bei euch alle Tage bis zur Vollendung der Welt“ (Mt 28,19f).

Christus beauftragt alle seine Jünger und sendet die Kirche jeder Generation zur Verkündigung der Frohen Botschaft in die Welt hinein. Das Institut St. Justinus weiß sich diesem Auftrag des Herrn verpflichtet.

Über die Missionstätigkeit der Kirche stellt der Codex Juris Canonici im can. 781 fest: „Die ganze Kirche ist ihrer Natur nach missionarisch, und das Werk der Evangelisierung ist als grundlegende Aufgabe des Volkes Gottes anzusehen; daher haben alle Gläubigen, im Wissen um die ihnen eigene Verantwortung, ihren Teil zur Missionsarbeit beizutragen.“

Das Ziel der Verkündigung ist einfach und klar: Die Mitmenschen mit unserem Herrn Jesus Christus bekanntmachen, damit auch sie, getauft mit Wasser und Heiligem Geist, Freunde und Jünger Jesu werden und als solche die Kirche des Herrn mitaufbauen.

LAK- Anmeldung
Haus Mariens in Ephesus
Kontakt